Halloween

Schweiz Flagge
Feiertag Datum Gesetzlicher Feiertag in
Halloween 2023 Dienstag, den 31.10.2023 Kein gesetzlicher Feiertag
Halloween 2024 Donnerstag, den 31.10.2024 Kein gesetzlicher Feiertag
Halloween 2025 Freitag, den 31.10.2025 Kein gesetzlicher Feiertag
Oktober 2023
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Oktober 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Oktober 2025
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031

Es war im Jahr 2015 als eine schweizweite Umfrage ergab, dass 64 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer eine Abschaffung von Halloween befürworten. Nichtsdestotrotz berichten Medien von einem enormen Siegeszug des Brauchs, der vor allem bei Kindern beliebt ist. Halloween ist weder ein kirchlicher noch ein gesetzlicher Feiertag. Das Datum ist der 31. Oktober und damit unmittelbar vor Allerheiligen. Die enge Verbindung zu diesen christlichen Festen wird auch in der Namensgebung deutlich, denn „All Hallows’ Eve“ bedeutet schlichtweg Abend vor Allerheiligen.

Hexenkostüm

Besonders beliebt bei Kindern: ein gruseliges Kostüm an Halloween

Auf welche Tradition geht Halloween zurück?

Um die Bedeutung von Halloween zu erklären, existieren verschiedene Ansätze. Als gesichert gelten keltische Bräuche, die bereits vor Jahrtausenden den Beginn des Winters feierten. In dieser Lesart liesse sich Halloween als Variante des Samhain und damit den direkten Antipoden zum Frühlingsbrauch der Walpurgisnacht ansehen.

Die Todesmetaphorik, die in den Halloween-Kostümen zum Ausdruck kommt, lässt sich allerdings auch als Verweis auf das christliche Allerheiligen lesen.

Eine deutlich profanere Interpretation bezieht sich auf die aktuelle Tradition, die von irischen Einwanderern des 19. Jahrhunderts in die USA gebracht wurde. Vor allem der Kürbis ist hier integraler Bestandteil und stilprägend für das gesamte Halloween- Fest. Aus den Vereinigten Staaten kam Halloween dann wieder seit den 1990er Jahren nach Europa und in die Schweiz und ersetzt dort zunehmend bestehenden Bräuche und mancherorts sogar die Fastnacht.

Wie wird Halloween gefeiert?

Seine Beliebtheit verdankt Halloween vermutlich dem anarchistischen Moment, das aus der „Trick or Treat“- Drohung erwächst. Dieser Satz, der im Deutschen so viel wie „Süsses oder Saures“ bedeutet, wird vor den Türen der Nachbarn ausgesprochen, die entweder Süssigkeiten verschenken oder mit einem Streich rechnen müssen. Dass diese Streiche in der Vergangenheit oftmals ausarteten ist einer der Gründe für die Kontroversen zu Halloween.

Kinder verkleiden sich an Halloween wobei gruselige Kostüme meist besonders beliebt sind. Interessanterweise existieren in der Schweiz eine Fülle älterer Bräuche wie das Räbenlicht bzw. Räbechilbi in Luzern und Richterswil oder die Bochselnacht im Kanton Thurgau, die laut Befürchtungen vieler Kritiker nach und nach durch Halloween verdrängt werden.